HotlineCallback Service
09724 90731–0
Badge: Kreuzfahrten bis zu 70 Prozent reduziert plus 3 Prozent Rückerstattung durch cruise24.de

INDISCHER OZEAN KREUZFAHRT:

Kreuzfahrtgebiet: Indischer Ozean   Madagaskar   Nosy Be

Kreuzfahrthafen: Nosy Be

Nosy Be ist eine zauberhafte tropische, von Palmen und Bougainvillen bewachsene Insel und der Haupturlaubsort des Landes. Seine Vorzüge bestehen neben den herrlichen Stränden auch in einer üppigen Vegetation, sehr gastfreundlichen Menschen und einem allgemein entspannten Flair.
Es ist die größte Insel von Madagaskar und liegt vor der nordwestlichen Küste des Landes in einem klimatisch besonders günstigen Gebiet mit einer Regen- und einer Trockenzeit und einer Anzahl jährlicher Sonnentage, die weit über der des Ostteils des Landes liegt.
Es wird häufig "Ile aux Parfums" (Insel der Düfte) genannt, da hier wie auf den unweit gelegenen Komoren eine kostbare Essenz erzeugt wird, die man aus dem Ylan-Ylang-Baum gewinnt und in den Westen exportiert, wo sie zur Herstellung von Parfüms verwendet wird. Die anderen Produkte der Insel sind Rohrzucker, Kaffee, Vanille, Pfeffer, Safran und andere Gewürze. Die ersten Einwohner von Nosy Be waren wahrscheinlich suahelische und indische Kaufleute, die sich im 15. Jahrhundert auf der Insel ansiedelten. Sehr viel später kam die schiffbrüchige Besatzung eines indischen Schiffs hier an Land und gründete die erste Siedlung, fünf Kilometer östlich von der heutigen Hauptstadt. Von diesem Zeitpunkt zog Nosy Be Flüchtlinge, Kaufleute und Kolonisten aus aller Herren Länder an. Die Hauptstadt, die auch über den wichtigsten Hafen der Insel verfügt, heißt Hell Ville und erhebt sich am südöstlichen Rand der Insel; sie ist die einzige Ortschaft von gewisser Bedeutung. Hier leben ca. zwei Drittel der 30.000 Einwohner der Insel.

Der Name der Stadt stammt von dem französischen Admiral De Hell, dem Gouverneur der Insel, ab. Ihr offizieller madagassischer Name ist "Andoany", wird jedoch auch unter den Einheimischen selten benutzt. Die interessanteste Gegend ist zweifelsohne die Altstadt in der Nähe des Hafens, wo sich diverse Kolonialbauten befinden, darunter auch das alte Gefängnis von 1855. Erwähnenswert ist ebenso das "Musée de Nosy Be", in dem einige Funde ausgestellt sind, die den Sakalava und den Antankarana, den Eingeborenenstämmen dieser Breiten, zuzuordnen sind. Der Tagesmarkt dieser Stadt bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit zum Kauf von Gewürzen zu vernünftigen Preisen.
Die renommiertesten Strände liegen zehn Kilometer westlich der Hauptstadt und am südöstlichen Rand, wo sich die "Réserve Naturelle Intégrale de Lokobe" befindet.

Bei folgenden Seereisen kann dieser Hafen als Anlaufstation enthalten sein:

  • Kreuzfahrt Indischer Ozean
  • Kreuzfahrt Weltreise
*auf die Kreuzfahrtpassage außer Costa und Aida Kreuzfahrten