HotlineCallback Service
09724 90731–0
Badge: Kreuzfahrten bis zu 70 Prozent reduziert plus 3 Prozent Rückerstattung durch cruise24.de

ERFAHRUNGSBERICHT - MSC Armonia

Unsere zweite Kreuzfahrt war vom 01.06. bis 08.06.09 mit MSC Armonia von Venedig bis Athen. Die Stationen waren Venedig, Bari, Argostoli, Rhodos, Athen und Dubrovnik.
Am Vortag (31.05.09) sind wir mit dem direkten Zug von München nach Venedig gefahren. In Venedig haben wir Shuttlebus-Service von MSC ab Romaplatz bis Schiff benutzt. Gegen 11 Uhr waren wir unsere Gepäcke abgegeben. Die Einschiffung hat leider sehr lange gedauert. Da einige Kinder in unserer Reisegruppe (insgesamt 15 Personen) sind, düften wir früher einsteigen, die anderen müssten stundenlang warten.
Das Schiff Serena ist viel größer und moderner als Coral. Die Kabine (wir hatten eine Innenkabine, da wir außer Schlafen nie in der Kabine aufhalten) war sauber und groß genug für uns.
Die erste Essenszeit war auch eine richtige Wahl. Das Essen war leider nicht so gut wie wir erwartet haben. Besonders die Nachmittagskuchen hatten weniger Auswahl und waren nicht so fein zubereitet wie beim Coral.
Wegen der Schiffsgröße hatte ich anfangs Orientierungsschwierigkeit. Das Restaurant liegt eigentlich direkt über unserer Kabine 7026, das habe ich erst gegen Ende der Kreuzfahrt richtig begriffen.
Bari ist ein kleines Städtchen, wir sind zu Fuß entlang der Altstadtmauer gegangen.
Argostoli ist eine kleine Insel von Griechenland. Einige Kilometer vom Hafen entfernt gibt es schöne Strände. Mit Taxi zum Strand kostet uns nur einpaar Euro.
In Rhodos haben wir vom Hafen aus drei Taxis (100 Euro pro Taxi, Fahrt inkl. 2,5 Stunden Wartezeit) genommen (5 Personen plus Taxifahrer in einem Wagen) und sind zu Lindos (Fahrtzeit ca. 50 Minuten pro Weg) gefahren. Unser Taxifahrer spricht sehr gut Deutsch und wir haben uns sehr nett unterhalten.
Die vierte Station ist von uns ersehnte Stadt Athen. Von Hafen aus sind wir 30 Minuten zu Fuß zur S-Bahn-Station gelaufen. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet nur 6 Euro. Achtung: überall sind Taschendiebe in den S-Bahnen unterwegs, fast die Hälfte von uns wurde attackiert, zum Glück nicht gelungen. Wir sind bis Olympiastadion gefahren und haben dort einen sehr schönen Spaziergang gemacht. Beim Rückweg stiegen wir auf Akropolis. Da es ein Freitag war, war der Eintritt frei, so haben wir bei 15 Personen eine ganze Menge Geld gespart.
Die letzte Station ist Dubrovnik. Eine sehr schöne Hafenstadt. Leider war die Zeit ziemlich knapp, so haben die meisten zeitlich nicht geschafft, auf der Altstadtmauer aufzusteigen. Ich war mit meiner Tochter nur 10 Minuten auf der Mauer und habe ein paar Fotos gemacht.
Insgesamt war es eine sehr gelungene Kreuzfahrt. Das Wetter war 1a, alles haben wir auf eigene Regie unternommen, so wurde unser Geldbeutel auch verschont gewesen.
Das Abendprogramm ist bunt, vielseitig und interessant. Besonders die Kinder hat es gut gefallen. Das Animationsteam war sehr bemüht. Eine Mitreisende aus unserer Reisegruppe ist sogar Mister Armonia geworden.
Nach zwei Kreuzfahrten sind wir mittlerweile Kreuzfahrtfan geworden und machen in diesem Mai noch eine Fahrt mit Costa Serena von Venedig bis Istanbul. Das Schiff sollte noch größer sein als MSC Armonia. Wir sind schon gespannt…
*auf die Kreuzfahrtpassage außer Costa und Aida Kreuzfahrten